Woran ist MZ gescheitert?

Ist MZ am Ende oder gibt es einen Neuanfang?
Hier könnt ihr eure Meinungen äußern.

Moderator: steff

Benutzeravatar
jo
Forenpate
Beiträge: 1822
Registriert: 02.08.2003, 00:13
Postleitzahl: 63755
Land: Deutschland
Wohnort: Alzenau in Unterfranken am Rande des Spessarts

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von jo »

Tscha, da könnte man stundenlang diskutieren.

Marketingfehler spielen da sicherlich ein extrem wichtige Rolle.

Ich komme gerade aus Halle zurück und war dort auf einer Geburtstagsfeier (in der Gosenschänke, wen's interessiert).

Ich bin mit dem Taxi dorthin gefahren und hab mir im Telefonbuch nen Wolf gesucht nach einer zentralen Taxirufnummer.
Der Taxifahrer später: "Ja, klar, gibt es, nä, steht nicht im Telefonbuch..... !!!"

Soviel zum Thema Werbung. Ich stelle immer wieder fest, das Marketing und Werbung in den Köpfen vieler Leute in Neufünfland noch nicht angekommen sind. Und das ist schade, da meiner Meinung nach die Arbeitsqualität und die Fachkenntnisse vielfach besser sind als hier im Westen (aus eigener Erfahreung). Aber ich möchte hier keine Ost-West-Diskussion anstoßen, da meine LAG aus Halle kommt und mehr als die Hälfte meines engeren Bekanntenkreises auch.

Egal, wozu sich über in totes Pferd Gedanken machen.

Vielleicht klappt die Sache mit Wimmer und Waldmann, so daß wenigsten ein paar gute Motorradschrauber in Sachsen wieder Arbeit haben.
Baghi Enduro, VFR 750 RC24 und CB 1
- leben und leben lassen -
ronald_tmp
Forenmitglied
Beiträge: 3118
Registriert: 14.09.2007, 21:53
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von ronald_tmp »

<OT>: Taxizentralruf 52 52 52, in meiner Ausgabe stehts unter 'T'
Gosenschänke, geil
</OT>
Benutzeravatar
kat
Forenmitglied
Beiträge: 80
Registriert: 06.03.2009, 22:48
Postleitzahl: 22455
Land: Deutschland
Wohnort: hamburch

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von kat »

ronald_tmp hat geschrieben:Einen wirklich triftigen Grund, warum man sich eine MZ kaufen soll. Das wäre mal eine interessante Debatte.
womit man wieder bei der werbung ist...

bei jedem mopedtreffen, adac-testfahrten , u.ä, konnte man alle erdenklichen motoräder antesten, auch in den motoradchops-eben nur keine MZ. (und ich war in den letzten jahren auf einigen)
hätte ich früher a., mal eine stehen sehen und b., mal eine testfahren können, hätte ich schon eher meine baghi gefahren, andere vielleicht auch. mz-händler gabs ja auch eindeutig zu wenige. eine mz mehr auf der strasse heisst vielleicht auch + noch eine. denn selbst fährt man werbung- solang es drauf steht;-)
tja..der grund eine zu kaufen, ist genau das, was du geschrieben hast. ich habe auch genau das, was ich wollte. wieviele hätten das auch gesagt, wenn sie nur die chance gehabt hätten, sie zu sehen und dann auch noch zu testen??


achja, der neue trabi ist hääääßlich!!!
Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!
Benutzeravatar
Karsten
Forenpate
Beiträge: 1378
Registriert: 11.05.2005, 00:45
Postleitzahl: 13051
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von Karsten »

Ronald,
Deiner Meinung kann ich nicht vorbehaltlos folgen.
Wenn ein Artikel nicht beworben wird, kennt man ihn nicht. Das ist nun einmal Marktwirtschaft.
Im alten Teil der Bundesrepublik hatte man MZ gekauft, weil sie preiswert und robust war. Meist waren Studenten die Kunden.
Nach der Einheit hatte man sicher
- die gute deutsche Wertarbeit,
- die gebliebene Robustheit,
- die über Jahrzehnte bekannten guten Fahrwerke
- auch das gute Preis-Leistungsverhältnis geschätzt.
(Die Aufzählung ist sicher nicht vollständig und gleichsam auch im westlichen Teil der Bundesrepublik verbreitet.)
Aber MZ wurde zu selten gekauft. Selbst wenn man die Baghira oder die 1000'er kannte, gab es immer die Frage: Wer weiß, wie lange dieser Betrieb noch existiert?
Selbst im Osten der Republik waren die Produkte zu wenig bekannt. Auch dort gab es die Ausagen: "Das ist MZ?", "So etwas bauen die!"
Danach folgen die guten Erinnerungen. ...
Ich fahre aus gleichen Grunde MZ.
Die Baghira ist das Motorrad, was mir als Ziel der Wünsche erscheint. Das Schlimme, ich habe nach dem Klau nicht einmal eine Alternative gefunden!
Es steht wieder eine Baghi auf dem Hof!
Bild
Benutzeravatar
jo
Forenpate
Beiträge: 1822
Registriert: 02.08.2003, 00:13
Postleitzahl: 63755
Land: Deutschland
Wohnort: Alzenau in Unterfranken am Rande des Spessarts

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von jo »

ronald_tmp hat geschrieben:<OT>: Taxizentralruf 52 52 52, in meiner Ausgabe stehts unter 'T'
Gosenschänke, geil
</OT>
Ich hatte in das dicke Telefonbuch der Schwimu geschaut. Dort standen für Halle unter "Taxi" tausend einzelne Unternehmer, aber keine Zentralnummer.

Aber Gosenschänke ist schon geil, war da seit Jahren nicht mehr. Dafür gerne mal um die Ecke im Objekt 5
Baghi Enduro, VFR 750 RC24 und CB 1
- leben und leben lassen -
Schmok
Forenpate
Beiträge: 529
Registriert: 24.02.2006, 12:46
Postleitzahl: 30177
Land: Deutschland
Wohnort: Hannover

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von Schmok »

Fehlende Werbung
fehlendes Image (Audi hat ihr Image auch in den letzten 10-15 Jahren gändert)
fehlende Modelle....
wo war ein 600 Vierzylinder oder mindestens 2 ala Duc für den Klang
750/800 ccm Klasse ??

Einsteiger moppeds gibts viel... und dann gleich 1000er
Bild
Schmock
Mein Kompliment an die Werft.
Smaklig maltid!
Benutzeravatar
Karsten
Forenpate
Beiträge: 1378
Registriert: 11.05.2005, 00:45
Postleitzahl: 13051
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von Karsten »

Schmok hat geschrieben:Fehlende Werbung
fehlendes Image (Audi hat ihr Image auch in den letzten 10-15 Jahren gändert)
fehlende Modelle....
wo war ein 600 Vierzylinder oder mindestens 2 ala Duc für den Klang
750/800 ccm Klasse ??

Einsteiger moppeds gibts viel... und dann gleich 1000er
Das war die ebenso bereits angesprochene fehlende Modellpflege! :roll:
Bild
ronald_tmp
Forenmitglied
Beiträge: 3118
Registriert: 14.09.2007, 21:53
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von ronald_tmp »

"Deiner Meinung kann ich nicht vorbehaltlos folgen." Sollst Du ja auch nicht, jeder soll seine Meinung haben.

Deutsche Wertarbeit und so, das ist doch blabla.

Ich stelle die Frage mal anders:
Welche Argumente kann man nutzen, um Motorradfahrer zum Kauf einer MZ zu bringen?

Meine eigenen (ich habe einen zum Skorpionkauf gebracht):
- billig
- billig im Unterhalt
- 'MZ-Bonus' bei TÜV/Dekra und Polizeikontrollen hier im Osten
- leicht umbaubar, es weiß eh keiner, wie die original aussieht
- sieht gut aus

Das sind irgendwie keine besonders überzeugenden Gründe. Das hat mit der Marke alles nichts zu tun, jedenfalls kein positives Image. Das sind ganz rationale Gründe, abgesehen vom optischen.
Das ist aber eben subjektiv.

Hier wird Audi rangezogen, wenn man ein Beispiel zum gelungenen Imagewandel braucht. Ich käme nie auf die Idee, mir so eine Kiste zu kaufen. Was interessiert mich denn ein Image. Ich kauf ein Fahrzeug.

Ich denke, das ist das Problem: Alle sind eingelullt von Werbung und Fernsehen. Alle suchen ein Image, das ihr kümmerliches Leben nach außen zu was Besonderem aufblasen soll.
Selber denken macht doch keiner mehr. Alles Werbelemminge.

Und wohin hätte MZ denn das Image wandeln sollen?

Grüße
Ronald

<OT/ JO> Objekt gestern, sehr schönes Frühstücksbuffet </OT/ JO>
Benutzeravatar
saalekasper
Forenmitglied
Beiträge: 118
Registriert: 07.06.2004, 20:33
Postleitzahl: 6198
Land: Deutschland
Wohnort: Köllme bei Halle/Saale

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von saalekasper »

beim thema werbung ist schon was dran. auch wenn man das beworbene objekt, in dem fall eben die MZ, nicht als eigene imageaufwertung heranziehen will, so ist man damit doch wenigstens präsent und bekannt. anscheinend hat hier jeder schonmal die frage gehört: "das ist ne MZ?!" das sagt doch schon alles.
wenn potentielle käufer erst auf die marke aufmerksam werden (wenn überhaupt) wenn sie im besitz eines lappens sind und höchstwahrscheinlich auch schon ein bike haben, dann ist es zu spät. das muß vorher passieren. gute fahrschul-, 125er- und einsteigermodelle sind da einguter weg. wenn ich bei der fahrschule gute erfahrungen mit dem bike gemacht habe ist das doch die beste eigenwerbung.
meine beweggründe für baghikauf: steht nicht an jeder ecke, sieht toll aus, fährt toll, günstig, robust einfach ein tolles motorrad was nichts schlechter kann als vergleichbare ktm, honda, suzuki etc.
Bremsen= umwandeln von nützlicher Geschwindigkeit in unnütze Wärme!
Benutzeravatar
schiggyf
Forenmitglied
Beiträge: 3546
Registriert: 30.07.2003, 17:55
Postleitzahl: 55130
Land: Deutschland
Wohnort: Mainz
Kontaktdaten:

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von schiggyf »

ronald_tmp hat geschrieben:Ich denke, das ist das Problem: Alle sind eingelullt von Werbung und Fernsehen. Alle suchen ein Image, das ihr kümmerliches Leben nach außen zu was Besonderem aufblasen soll.
Selber denken macht doch keiner mehr. Alles Werbelemminge.
Nun ja, ganz so krass würde ich das jetzt mal nicht sehen aber im Großen und Ganzen funktioniert das wohl so.

Wer braucht schon ne R1, ne Fireblöd, ne KTM Superduke, ne MZ 1000 etc. :?:

Die meisten Mopedfahrer wären wohl mit ner CBF600 mehr als ausreichend bedient. Aber Image gehört nun mal dazu. Ohne Image wirds schwierig Spaßgeräte an den Mann/die Frau zu bringen, vor allem bei der Kohle, die da heutzutage abgerufen wird.
Mopedfahren ist halt eher ne Bauchgeschichte und das ist auch gut so.
Bild Gruß vom Kürbis- und Katzenfreund Yeeeaaaah!! Bild
Benutzeravatar
kat
Forenmitglied
Beiträge: 80
Registriert: 06.03.2009, 22:48
Postleitzahl: 22455
Land: Deutschland
Wohnort: hamburch

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von kat »

saalekasper hat geschrieben:meine beweggründe für baghikauf: steht nicht an jeder ecke, sieht toll aus, fährt toll, günstig, robust einfach ein tolles motorrad was nichts schlechter kann als vergleichbare ktm, honda, suzuki etc.
ja schau mal deine aussage zu: "steht nicht an jeder ecke"
hättest du denn keine gekauft wenn sie an jeder ecke stünde??

und wenn, definitiv sind gerade MZ-Fahrer an marke "eigenbau" interessiert--kaum eine andere wird am liebsten umgebaut..so wars schon immer bei MZ-auch wenn die vielzahl der motorräder zu ostzeiten ja recht übersichtlich war;-))
Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!
Benutzeravatar
saalekasper
Forenmitglied
Beiträge: 118
Registriert: 07.06.2004, 20:33
Postleitzahl: 6198
Land: Deutschland
Wohnort: Köllme bei Halle/Saale

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von saalekasper »

kat hat geschrieben: ja schau mal deine aussage zu: "steht nicht an jeder ecke"
hättest du denn keine gekauft wenn sie an jeder ecke stünde??
das ist ja nur EIN argument gewesen. kommt halt dann drauf an was das bik eansich zu bieten hat. ich hatte auch schon ne r1 und die fährt ja nun zu hauf rum. ich wollte damit ausdrücken das es um das gesamtpaket geht.
Bremsen= umwandeln von nützlicher Geschwindigkeit in unnütze Wärme!
Benutzeravatar
kat
Forenmitglied
Beiträge: 80
Registriert: 06.03.2009, 22:48
Postleitzahl: 22455
Land: Deutschland
Wohnort: hamburch

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von kat »

saalekasper hat geschrieben:
kat hat geschrieben: ja schau mal deine aussage zu: "steht nicht an jeder ecke"
hättest du denn keine gekauft wenn sie an jeder ecke stünde??
das ist ja nur EIN argument gewesen. kommt halt dann drauf an was das bik eansich zu bieten hat. ich hatte auch schon ne r1 und die fährt ja nun zu hauf rum. ich wollte damit ausdrücken das es um das gesamtpaket geht.
ja, ich weiss, du hast ja auch recht damit. ich find ja auch gut, dass die nicht an jeder ecke steht--aber eben auch wenn, dann sieht sie garantiert nicht so aus wie meine oder warscheinlich auch deine, weil umgebaut. heisst- die wird nie, egal wie oft verkauft an jeder ecke stehen, gibt immer was zu gucken, immer individuell;-)

was sie ansich zu bieten hat? SPAß, und zwar jede menge davon, das merkt man aber erst, wenn man mal damit gefahren ist. zuverlässig,robust bla...dickes plus; sowie schnell ausgenuddelte verschleissteile,gummiteile bla. ein kleines minus; gewichtsverteilung---megafettes plus,. mz händler in der nähe und service --fettes minus und jetzt ja sowieso. einzigartigkeit und selbstwerkeln--plus; diebstahlgefährdet--minus;-) das ist eben dann das preis-leistungsverhältnis, was stimmt, wobei die wichtigen dinge ja ein + haben, aber muss man ja für sich selbst anchecken.

und das beste kommt ja noch, der fahrerkreis :mrgreen: :)
Irre explodieren nicht, wenn das Sonnenlicht sie trifft, ganz egal, wie irre sie sind!
ronald_tmp
Forenmitglied
Beiträge: 3118
Registriert: 14.09.2007, 21:53
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von ronald_tmp »

"aber eben auch wenn, dann sieht sie garantiert nicht so aus wie meine oder warscheinlich auch deine, weil umgebaut."

Schwarz, Auspuff Richtung Himmel, 'Forenheck', Gabelaufkleber, Schwingenaufkleber, polierte Krümmer und rote Bremsen.

Fertig ist das einzigartige Forenkrad
Ronald
Benutzeravatar
Florian
Moderator und Mundschenk
Beiträge: 3296
Registriert: 03.08.2003, 10:46
Postleitzahl: 74080
Land: Deutschland
Wohnort: Neckarwestheim
Kontaktdaten:

Re: Woran ist MZ gescheitert?

Beitrag von Florian »

Ich hör hier immer, dass die Baghi gut aussehe. Als ich das teil zum ersten mal gesehen hab, hats mir den Magen umgedreht. Diese Farbkombinationen, wer lässt sich sowas einfallen, vor allem die grünen Tanks. Der perverse Schalldämpfer, sowas gabs noch nie an ner Enduro und wirds auch nie wieder geben. Das Geweih. Hilfe, was soll denn das ??? Der Name, lächerlich. Der Lenker, serienmäsig immer so eingestellt, dass die Lenkerenden stark nach unten hängen. Das sieht einfach schon von weitem aus, als hätte jemand aufgegeben und lässt die Schultern hängen. Es gehört(e) meiner Meinung nach schon sehr viel Mut dazu, das Teil mal Probe zu fahren und sich n Bild von den inneren Werten zu machen.
Antworten