Kettenöler??

Eure Tipps und Erfahrungsberichte über Zubehör für die Baghira und Mastiff

Moderator: Moderatoren

Benutzeravatar
Bruno
Forenpate
Beiträge: 1361
Registriert: 28.12.2007, 12:31
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Glaubitz

Re: Kettenöler??

Beitrag von Bruno » 01.02.2017, 10:56

Das mit den Borsten wird sich zeigen... :D

Das Ding brauch keinen Strom und keinen Unterdruck.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße
Jens

Benutzeravatar
Bruno
Forenpate
Beiträge: 1361
Registriert: 28.12.2007, 12:31
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Glaubitz

Re: Kettenöler??

Beitrag von Bruno » 01.02.2017, 11:01

Der Pinsel :shock: (nicht gut zu erkennen :ops: )
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Beste Grüße
Jens

Benutzeravatar
BaghiTom
Forenpate
Beiträge: 834
Registriert: 11.02.2012, 12:36
Postleitzahl: 39288
Land: Deutschland
Wohnort: Sachsen-Anhalt (JL)

Re: Kettenöler??

Beitrag von BaghiTom » 01.02.2017, 17:28

Die Dosierung machst du allein über den eingefügten Kraftstoffhahn?

Benutzeravatar
Bruno
Forenpate
Beiträge: 1361
Registriert: 28.12.2007, 12:31
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Glaubitz

Re: Kettenöler??

Beitrag von Bruno » 01.02.2017, 17:52

http://www.technologyplace.de/nx650/index.htm

Idee ist geklaut... :ops:

Kraftstoffhahn ist zum stilllegen bei längerer Standzeit gedacht.
Beste Grüße
Jens

Benutzeravatar
BaghiTom
Forenpate
Beiträge: 834
Registriert: 11.02.2012, 12:36
Postleitzahl: 39288
Land: Deutschland
Wohnort: Sachsen-Anhalt (JL)

Re: Kettenöler??

Beitrag von BaghiTom » 02.02.2017, 14:41

Einfach geniale Idee, die offensichtlich funktioniert.
Hätte befürchtet, das Öl tropft einfach raus - dem ist wohl nicht so.
Einzig der Borstenverschleiß erhöht den Wartungsaufwand. Man müsste eine automatische
Pinselnachführung konstruieren - zumindest eine einfach zugängliche manuelle Nachstellung vorsehen.

Benutzeravatar
Bruno
Forenpate
Beiträge: 1361
Registriert: 28.12.2007, 12:31
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Glaubitz

Re: Kettenöler??

Beitrag von Bruno » 02.02.2017, 17:11

Deswegen erstmal nur Testaufbau... :D
Beste Grüße
Jens

Benutzeravatar
obelixx
Forenpate
Beiträge: 328
Registriert: 04.08.2014, 21:39
Postleitzahl: 31157
Land: Deutschland

Re: Kettenöler??

Beitrag von obelixx » 03.02.2017, 10:09

Offensichtlich hat der Kollege, bei dem du dich hast inspirieren lassen, zwischenzeitlich auf eine Dosiervorrichtung umgestellt.
Eben wegen dem Verschleiß und der dadurch erforderlichen Nachjustierei.

Ich bin auch immer ein Freund von einfachen Lösungen, habe nur den Verdacht, das die Pinsel- Lösung eben wieder für Vielfahrer und Wartungsmuffel doch wieder suboptimal ist.

Aber ich bin in jedem Fall interessiert an den Erfahrungen ...
Denn nur Wissen bringt einen weiter !

Ich hatte, bevor ich den E-Öler eingeplant hatte auch über diverse andere Lösungen nachgedacht (Filzgleiter ... Verteilritzel ... Scotty ... etc.).
Bin dann aber eben wegen dem geringeren Wartungsaufwand doch zu den verschiedenen E-Oiler-Konzepten und darüber zum Rehoiler gestoßen.
Auch dann habe ich noch mal über die Ölaufbringung sinniert und habe dann das gewählt, was ich am schönsten fand.
Für mich war eines der Hauptargumente für einen E-Öler (und hier speziell zum Rehoiler) u.a. die Reichweite mit den üblicherweise installierten 100ml !

Ok der Aufwand ist mit der Sensorik etc. schon etwas aufwändiger !
Grüße aus Plattdeutschland / Stephan

Benutzeravatar
Bruno
Forenpate
Beiträge: 1361
Registriert: 28.12.2007, 12:31
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Glaubitz

Re: Kettenöler??

Beitrag von Bruno » 03.02.2017, 11:11

Das nachjustieren stört mich erstmal nicht.

Ich will diese Methode ausprobieren da ich kein Vielfahrer (3000 km im Jahr) und auch kein genereller Wartungsmuffel bin... :D
Beste Grüße
Jens

Benutzeravatar
Bruno
Forenpate
Beiträge: 1361
Registriert: 28.12.2007, 12:31
Postleitzahl: 1612
Land: Deutschland
Wohnort: Glaubitz

Re: Kettenöler??

Beitrag von Bruno » 10.05.2017, 10:11

Nach einigen 100Km ist der erste Eindruck positiv. :D
Kette ist sauber und immer mit leichtem Ölfilm.

Ein paar Anpassungen muss ich aber noch vornehmen...

Leitungsquerschnitt verkleinern zum Beispiel, im Moment wird der Durchfluß über den "Benzinhahn" begrenzt.
Beste Grüße
Jens

Benutzeravatar
obelixx
Forenpate
Beiträge: 328
Registriert: 04.08.2014, 21:39
Postleitzahl: 31157
Land: Deutschland

Re: Kettenöler??

Beitrag von obelixx » 04.03.2019, 22:30

Denn will ich mal Fotos vom Rehoiler-Einbau veröffentlichen (schon länger im Einsatz ... und immer noch gut) :
Tank+Platinengehäuse-1.JPG
Pumpenmontage.JPG
Reed-Kontakt-Baghira-1.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von obelixx am 04.03.2019, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus Plattdeutschland / Stephan

Benutzeravatar
obelixx
Forenpate
Beiträge: 328
Registriert: 04.08.2014, 21:39
Postleitzahl: 31157
Land: Deutschland

Re: Kettenöler??

Beitrag von obelixx » 04.03.2019, 22:33

Und weiter:
Ölverteiler-Baghira-tot.JPG
Lenker-Taster+LED.JPG
Heck-Bremse+Sensor.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus Plattdeutschland / Stephan

Benutzeravatar
JAU
Forenpate
Beiträge: 3481
Registriert: 07.05.2006, 13:53
Postleitzahl: 74632
Land: Deutschland
Wohnort: Neuenstein (BW)
Kontaktdaten:

Re: Kettenöler??

Beitrag von JAU » 05.03.2019, 09:17

Bei mir war, bei ähnlicher Montage, schon nach relativ kurzer Zeit der Ölbehälter angescheuert.


mfg JAU
No Shift - No Service

Benutzeravatar
obelixx
Forenpate
Beiträge: 328
Registriert: 04.08.2014, 21:39
Postleitzahl: 31157
Land: Deutschland

Re: Kettenöler??

Beitrag von obelixx » 05.03.2019, 20:16

Hält jetzt seit fast drei Jahren.
Ok sind nur ca. 12000km oder so ... genau weiß ich zur Zeit nicht !
Der Tank ist aber auch amtlich fest geklemmt !
Der Alu-Halter hat ordentlich Übermaß.

Besser wäre ein Tank zum anschrauben :D

An meiner KTM habe ich es vor einem Jahr "so" gelöst (kontrolliere es "ab und zu mal" :
Tank-2.JPG
Tankmontage-KTM1090AdvR.jpeg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus Plattdeutschland / Stephan

Benutzeravatar
Hendrik
Moderator
Beiträge: 4030
Registriert: 04.05.2004, 22:16
Postleitzahl: 7749
Land: Deutschland
Wohnort: Jena
Kontaktdaten:

Re: Kettenöler??

Beitrag von Hendrik » 05.03.2019, 23:52

Hallo Stephan,

könntest du mal das Detail deiner "Einleitung" des Öls in den vorderen Kettenraum fotografieren und hier posten? - Würde mich sehr interessieren.

Danke
Hendrik
Baghira Black Forest '04@169,8Mm, Baghira Silverduro '97@40,3Mm
Irgendwas ist immer...

Antworten